Eine saubere Sache – Besteck richtig reinigen und polieren

Egal ob Ihr Besteck täglich im Gebrauch ist oder nur gelegentlich zum Einsatz kommt – die richtige Reinigung und Pflege sind entscheidend. Diese richtet sich vor allem nach dem Material. Wir haben alle Pflegetipps für Edelstahl, Silber und versilbertes Besteck für Sie zusammengefasst, damit das Auge stets mitisst!

Besteck aus Edelstahl

Edelstahlbesteck kann ganz einfach in der Spülmaschine oder per Hand mit Spülmittel und heißem Wasser gereinigt werden. Um Wasserflecken zu vermeiden, sollte es nicht lufttrocknen, sondern mit einem sauberen, weichen Baumwolltuch vollständig abgetrocknet werden. Sie wollen Ihr Edelstahlbesteck polieren und so etwas auf Vordermann bringen? Hierfür eignen sich natürliche Mittel besonders gut. Bringen Sie etwas unverdünnten weißen Essig oder Zitronensaft auf ein Tuch und gehen Sie mit kreisenden Bewegungen über das Besteck. Auch mit Sodawasser ist dies möglich: Einfach das Besteck mit der Flüssigkeit abspülen und direkt im Anschluss mit einem weichen Tuch trocknen. Edelstahl ist im Gegensatz zu Silber übrigens nicht tiefenpolierbar. Es wird zwar wieder glänzend, Kratzer lassen sich aber nicht entfernen, weil Edelstahl als Material zu spröde ist. Mattierte Edelstahlbestecke werden mit der Zeit „glänzend“, die Mattierung kann mit Hilfe von Stahlwolle sanft aufgefrischt werden.

Silberbesteck oder versilbertes Besteck

Alle Wilkens Bestecke sind für die Reinigung in der Spülmaschine bestens geeignet – einige weiterführende Tipps dazu haben wir für Sie in folgendem Artikel zusammengefasst. Auch Wilkens Silberbestecke und die 180 g Royal versilberten Bestecke dürfen und sollen täglich benutzt werden – der tägliche Gebrauch tut ihnen sogar gut, denn er verhindert das Anlaufen! Hat Ihr Besteck doch mal länger in der Besteckschublade gelegen, kann es anlaufen oder unschöne Flecken bekommen. Mit speziellen Reinigungsmitteln kann man den Oxidationsprozess jedoch ganz einfach rückgängig machen. Hierfür gibt es zum Beispiel Hagerty Silver Foam, das extra gegen die Oxidation wirkt. Will man außerdem noch Kratzer entfernen, eignet sich unser Hagerty Silver Polish.

Wichtig: Silbernes und versilbertes Besteck sollte nie mit Alufolie und Natron "gereinigt" werden - bei deser Methode wird Siber abgetragen und zerstört auf Dauer die Oberfläche.

Sollten Sie Ihr Silberbesteck nur zu ganz besonderen Anlässen verwenden, empfehlen wir es zum Schutz immer in speziellen Bestecktaschen aufzubewahren. Wilkens bietet hierzu entsprechende Bestecktaschen an:

Hier geht es zu Pflege & Verpackung

 

Flugrost richtig entfernen

Um Flugrost aus Messerklingen zu entfernen, gibt zahlreiche Rostentferner, die zumeist chemisch wirken. Wer lieber auf Hausmittel zurückgreifen will, entscheidet sich für eine Reinigung mit säurehaltigen Flüssigkeiten wie Zitronensaft oder Essig. Auch spezielle Scheuermittel/Putzsteine für Ceranfelder eignen sich ebenfalls – hier sollten Sie bloß unbedingt darauf achten, dass diese keinen hohen Schleifanteil haben.

Das Besteck desinfizieren

Als letzten Pflegeschritt können Sie ihr Besteck nach der Reinigung noch desinfizieren. Die meisten Bakterien werden jedoch bei über 60°C abgetötet und haben auf sauberem Besteck keine Grundlage, um weiterzuleben.

Schon gewusst? Silber hat antibakterielle Eigenschaften. Dies war einer der Gründe, weshalb man begonnen hat Bestecke aus Silber zu fertigen – vor allem aber, da man feststellte, dass dieses besonders geschmacksneutral ist. Heutzutage schätzen wir insbesondere den unvergleichbaren Glanz und die wärmeleitenden Eigenschaften. Überzeugen Sie sich gern von unseren hochwertigen Silberbestecken!