Besteck richtig desinfizieren, polieren und reinigen


Besteck richtig desinfizieren, polieren und reinigen

Wie man Bestecke richtig reinigen kann, richtet sich oftmals nach dem Material des Bestecks. Edelstahl ist beispielsweise weniger rostanfällig, dennoch hinterlassen fettige Speisen und Finger sichtbar Rückstände. Dabei ist zu beachten, dass man jegliches Besteck möglichst schnell von Speiseresten befreien sollte, damit es nicht anläuft. Ansonsten lässt sich Edelstahlbesteck ganz einfach mit Spülmittel und heißem Wasser reinigen. Um Wasserflecken zu vermeiden, können Sie es mit einem weichen Mikrofasertuch trocknen. Edelstahlbesteck verträgt auch gut natürliche Reiniger wie Essig und Zitronensaft.


Bestecke richtig polieren

Sie wollen Ihr Edelstahlbesteck polieren und so etwas auf Vordermann bringen? Auch hierfür eignen sich natürliche Mittel besonders gut. Bringen Sie etwas unverdünnten weißen Essig auf ein Tuch und gehen Sie mit kreisenden Bewegungen über das Besteck. Auch mit Sodawasser ist dies möglich: Einfach das Besteck mit der Flüssigkeit abspülen und direkt im Anschluss mit einem weichen Tuch trocknen. Zitronensaft oder Olivenöl sind ebenfalls gut geeignet, um im Anschluss mit einem weichen, trockenen Tuch alle verbliebenen Flecken sanft zu entfernen.

Edelstahl ist im Gegensatz zu Silber übrigens nicht tiefenpolierbar. Es wird zwar wieder glänzend, Kratzer lassen sich aber nicht entfernen, weil Edelstahl als Material zu spröde ist.

Mattierte Edelstahlbestecke werden mit der Zeit „glänzend“, die Mattierung kann mit Hilfe von Stahlwolle aufgefrischt werden.


So putzen Sie Ihr Silberbesteck

Im täglichen Gebrauch reinigt man das Silberbesteck in der Spülmaschine. Alle Wilkens Silberbestecke sind ebenfalls spülmaschinengeeignet.

Das Besteck läuft an und hat unschöne Flecken? Wenn das Silberbesteck länger nicht benutzt wurde und angelaufen ist, putzt man das Silberbesteck mit speziellen Reinigungsmitteln, um den Oxidationsprozess rückgängig zu machen. Hierfür gibt es zum Beispiel Hagerty Silver Foam, das extra gegen die Oxidation wirkt. Will man außerdem noch Kratzer entfernen, eignet sich unser Hagerty Silver Polish.

Zwischen den festlichen Mahlzeiten sollten Sie Ihr sauberes Silberbesteck zum Schutz immer in speziellen Bestecktaschen aufbewahren. Wilkens bietet hierzu entsprechende Bestecktaschen an, s. Pflege & Verpackung.

Hier geht es zu Pflege & Verpackung

Das beste Mittel gegen anlaufendes Besteck ist übrigens, es einfach regelmäßig zu benutzen.


Besteck Rost richtig und schonend entfernen

Um Besteck zu entrosten eignet sich der oben genannte Trick mit der Aluminiumfolie im Besteckkasten. Es gibt zahlreiche Rostentferner, die zumeist chemisch wirken. Wer auf Hausmittel zurückgreifen will, für den eignen sich säurehaltige Flüssigkeiten wie Zitronensaft und Essig. Ansonsten kann man auch das (vorsichtige) Abreiben mit Natron/Backpulver versuchen. Auch Putzsteine oder Reiniger für Ceranfelder eignen sich ebenfalls – hier sollten Sie bloß unbedingt darauf achten, dass diese keinen hohen Schleifanteil haben.


So desinfizieren Sie Ihr Besteck

Besteck desinfizieren macht erst nach der Reinigung des Besteckes Sinn, wenn Sie es zum Beispiel gerade sauber der Spülmaschine entnommen haben. Die meisten Bakterien werden aber bei über 60°C abgetötet und haben auf sauberem Besteck keine Grundlage, um weiterzuleben.

Schon gewusst? Silber hat antibakterielle Eigenschaften. Bestecke wurden u. a. deshalb ab einem bestimmten Zeitpunkt aus Silber gefertigt, aber vor allem, da man feststellte, dass dieses besonders geschmacksneutral ist.